Exzellentes Management im Gesundheitswesen
24.03.17 17:25

Leitspruch

"Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit....

22.03.17 17:39

NEU! hmanage Newsletter 495.

Der hmanage Newsletter 495 ist da. Nachdem Sie diese Nachricht aufgerufen haben, können Sie den...

30.03.17 16:11

Weitermachen?

(Vorabveröffentlichung des Editorial s zum hmanage Newsletter 495)

Anlass

Was die Medien eine...

26.03.17 18:13

Qualitätsmonitor 2017

(Vorabveröffentlichung der Buchbesprechung zum hmanage Newsletter 495)

F: Dormann, K....

24.03.17 17:41

(Fierce Healthcare) “Joint Commission: Unangemeldete Audits steigern die Qualität”

“The upside of surprise Joint Commission surveys: Lower patient death rates”

24.03.17 17:39

(NAM) „Empfehlungen zur Weiterentwicklung des Gesundheitswesen aus wissenschaftlicher Sicht“

“Vital Directions for Health and Health Care: Priorities from a National Academy of Medicine...

22.03.17 16:59

(Fierce Healthcare) “Joint Commission: Unangemeldete Audits steigern die Qualität”

“The upside of surprise Joint Commission surveys: Lower patient death rates”

                    hmanage-newsletter 13                 

06.08.01


Herzlich willkommen!

Hier finden Sie - gestützt auf Quellen aus aller Welt -          
"grenzüberschreitende" Informationen / Kommentare zum Management
im Gesundheitssystem: Als Kurztext, Definition, Link und Download
sowie (mit Quellenangabe frei verwendbares) Dokument.
Ohne Scheuklappen, über den Tellerrand abgeschotteter Milieus des
"versäulten" deutschen Gesundheitssystems und seiner Berufsgruppen
hinaus. Kostenlos.

Motto des Tages

 "Heute muß der Verstand hellwach sein - mehr denn je!" (José Saramago).


Unser heutiger Inhalt

 1. Unsere DRG-Checkliste - Hinweis auf Verschiebung
 2. (usnews)"Die besten amerikanischen Krankenhäuser"
 3. (AHA) Patientenzentrierte Kankenversorgung - eine Ausschreibung
 4. (AHA) CMS, früher HCFA kündigt DRGs für die Rehabilitation an
 5. (AHA) Ursache von Medikationsfehlern - eine Studie
 6. (AHA) Nichtversicherte: Aktuelle USA-Statistik
 7. (AHA) Gewalt in Pflegeheimen
 8. (JCAHO) Qualitätskennzahlen zur Personalbesetzung
 9. Neue und/oder empfehlenswerte Buecher
 10. Unser Trainingsprogramm II/2001 mit Erläuterungen
 
NEU! 1 Tag KTQ plus EFQM am 09.11.01 in Berlin
 Die umfassende "Gebrauchsanweisung"!

 
Hier die Einzelheiten:

 
1. Unsere DRG-Checkliste - Hinweis auf Verschiebung

Wir sind leider gezwungen, wegen anderweitiger Verpflichtungen
das DRG-Thema auf den Spätherbst zu verschieben. Wir werden
sicher darauf zurückkommen - in für Sie sehr nützlicher Form!


2. (usnews)"Die besten amerikanischen Krankenhäuser"

Das amerikanische Nachrichtenmagazin US News and World Report
veröffentlicht turnusmäßig ein Ranking der (aus seiner Sicht)
besten amerikanischen Krankenhäuser. Hier können Sie die Liste
für das Jahr 2001 studieren und nachvollziehen, wie man dort
beim Bewerten vorgegangen ist. (Herr von Eiff hat früher darüber
in einem Aufsatz berichtet; Sie können Ihren eigenen Bericht
schreiben!) Wir haben den Eindruck, dass auch "Focus" von den
amerikanischen Kollegen lernen könnte.
http://www.usnews.com/usnews/nycu/health/hosptl/tophosp.htmxxx
 

3. (AHA) Patientenzentrierte Kankenversorgung - eine Ausschreibung 

AHRQ announces programs touting patient-centered care...
 For more, go to
http://grants.nih.gov/grants/guide/pa-files/PA-01-124.html.

 

4. (AHA) CMS, früher HCFA kündigt DRGs für die Rehabilitation an

Nachricht: CMS announces PPS for Medicare rehab...


5.  (AHA) Ursache von Medikationsfehlern - eine Studie
 
Study: Faulty prescribing leads to wrong dosage, adverse drug Events...
For more, go to
http://www.ashp.org/public/pubs/ajhp/current/8a-r-kelly-part4.html.


6.  (AHA) Nichtversicherte: Aktuelle USA-Statistik

Census Bureau cut estimate of uninsured by 3.3 million, to 39.3 Million...
 For more, go to
http://www.census.gov/Press-Release/www/2001/cb01-133.html.

 

7. (AHA) Gewalt in Pflegeheimen

Report to Waxman cites abuse violations at nursing homes...
... To read the
report, go to http://www.house.gov/waxman/.


8. (JCAHO) Qualitätskennzahlen zur Personalbesetzung 

Nachricht: New staffing effectiveness Standards...
Complete story:
http://www.jcaho.org/tip/j_online0701.html#staffing


9. Neue und/oder empfehlenswerte Bücher

Bewertung +++ (sehr gut) über 0 bis - (nicht empfehlenswert).
Bestellung - soweit in unsere Empfehlungsliste aufgenommen -
sowie weitergehende Information durch Anklicken des Amazon-
Button auf unserer Website bzw. des Titels im Buchverzeichnis
unserer Website www.hmanage.de!
 
Pfeffer / Sutton, The Knowing-Doing Gap, Boston 1999

Die beiden Stanford-Professoren sind ausgewiesene Fachleute
auf dem Gebiet der Mobilisierung von Mitarbeitern. Hier
berichten sie über eine Untersuchung in über 100 Unternehmen
(leider keins aus dem Gesundheitswesen, obwohl sie auch dort
tätig sind). Es wird dargelegt, wie diese neues Wissen in Handeln
umsetzen und was man daraus lernen kann. Doch auch hier gilt die
These: Es nutzt nicht, es zu lesen; danach muß die Nutzanwendung
folgen! - Sehr lesenswert (++).

Kaplan / Norton, The Strategy Focused Organization, Boston 2000

Hier schrieben die beiden "Erfinder" der Balanced Scorecard
anhand einer Reihe erfolgreicher Anwendungen, worauf man
in der Praxis unbedingt achten muß, will man wirklich einen
Nutzen daraus ziehen. Die Zwischentexte verdeutlichen, was der
ursprüngliche Text möglicherweise im Unklaren gelassen hatte.
Anders ist eigentlich nicht zu erklären, warum so viele die
Behauptung vertreten, bei der BSC handele es sich um ein
Kennzahlensystem, z.B. für Betriebsvergleiche. Das ist Unfug!
Dieses Buch sollte für alle jene eine Pflichtlektüre sein, die
heute in leichtfertiger Weise Halb- und Falschwissen zur BSC
in die Welt streuen und damit (wie beim Qualitätsmanagement)
schon mit deren Bekanntwerden dazu beitragen, dass deren
ausserordentlicher Nutzen gar nicht erst erkannt wird
und allerlei Unausgegorenes als BSC ausgegeben wird! (+++)
 

Frühere Besprechungen:

- Baldor, von Robert A., Managed Care - Made Simple
  Malden, Massachusetts 1998 (+)
- Shortell, Gillies, Anderson, Remaking Health Care in America,
  San Francisco 2000 (++)
- Bashe, Hicks, Branding Heahltcare Services, 2000 (++)
- Brandt (Hrsg.), Qualitätsmanagement & Gesundheitsförderung
  im Krankenhaus (Hrsg.), Handbuch zur EFQM-Einführung 2001 (0)
- Conrad, Balanced Scorecard als modernes Management-Instrument
  im Krankenhaus, 2001 (-)
- Dörner, Der gute Arzt, Lehrbuch für ärztliche Grundhaltung,
  2001 (++)
- Gaucher / Coffey, Breakthrough Performance, Accelerating the
  Transformation of Healthcare Organizations, 2001 (+++)
- Kirchner/Wilhelm Kirchner, Change Management im Krankenhaus,
  2001 (+)
- Tuschen / Quaas, Bundespflegesatzverordung, 2001 (+++)
- Tanski, Interne Revision im Krankenhaus, 2001 (+)
- Züst, Einstieg ins Systems Engineering, 1997 (+)


10. Unser Trainingsprogramm II/2001 mit Erläuterungen

Unser neues Trainingsprogramm ergänzt unsere beiden bewährten
und weiter angebotenen, jüngst erneut überarbeiteten und im
Materialumfang deutlich erweiterten EFQM-Bausteine (Trainer: Prof.
Dr. Hildebrand; bei Bedarf mit einer professionellen Ergänzung,
z.B. "Überraschungsgast"!). Nur noch kurze Zeit die alten Preise!*
Wer sich jetzt anmeldet, nimmt zum bisherigen Preis teil!

* Die EFQM hat die Preise für ihre Lizenzmaterialien kräftig erhöht.
  Auch wir müssen leider etwas "zulegen".
 
- AT (EFQM-Assessor-Training mit EFQM-Zertifikat), unser
 "Klassiker"*; ein dreitägiges Intensivtraining, das den
 EFQM-Originalstoff mit den Erfordernissen eines
 Qualitätsmanagement in Deutschland in idealer Weise
 verbindet: Training des Umgangs mit dem EFQM-Modell,
 verbunden mit einer Üertragung auf die Verhältnisse in
 - vor allem größeren - Einrichtungen des Gesundheitswesens;
 Verbindung zu anderen aktuellen Ansätzen (KTQ, JCAHO, VdR, MDK,
 EN ISO 9000 etc.) Nächste Termine: 27.-29.08.01; 22.-24.10.01;
 10.-12.12.01; Einzelheiten, auch zum Preis, unter
 www.hmanage.de (pdf-download)
 
 * Im August 60 (!), bisher höchst erfolgreiche Trainings!
 - SAT (EFQM-Self-Assessment-Training mit EFQM-Zertifikat): der
 ergänzende EFQM-Baustein, der vermittelt, auf welche Weise
 das Qualitätsmanagement - orientiert nach dem EFQM-Modell
 für Excellence - am besten strategisch und operational in
 die Organisation "eingefädelt" werden sollte; dazu gehört
 selbstverständlich auch der Einbezug einer Vorbereitung auf
 - das wohl unausweichliche - KTQ! Zugleich wird eine
 Verbindung zur Balanced Scorecard hergestellt.
 Nächste Termine: 25.-26.10.01; 13.-14.12.01
 Einzelheiten, auch zum Preis, unter www.hmanage.de
 (pdf-download)

- NEU!     Ein Tag KTQ plus EFQM am 09.11.01 in Berlin
 xxx
 Einzelheiten unter www.hmanage.de (pdf-download)
  
- Prozessmanagement* - ganzheitlich: Hier wird keine trockene
 Theorie vermittelt, sondern erarbeitet, wie ein eigenes
 Prozessmanagement im Krankenhaus (oder in vergleichbaren
 Institutionen) professionell und ganzheitlich anzugehen ist.
 Mit Beispielen und (PC-)Werkzeugen. In diesem - strikt
 wertorientierten - Ansatz stecken über 30 Jahre Erfahrung
 im Prozessmanagement sowie - dank unserer vielfältigen
 internationalen Verbindungen - das neueste internationale
 Management-Know-how!
 Erster Termin 17.-18.09.01
 Einzelheiten, auch zum Preis, unter www.hmanage.de
 (pdf-download)
 * Darin stecken nahezu 30 Jahre aktive Arbeit vor dem
   Hintergrund von System- und Prozessdenken (Krankenhäuser,
   AOKs etc.)!

- Kundenorientierung - aber richtig! Hier geht es gleich
 zur Sache, nämlich um die förmliche Vorbereitung der
 Institution und ihrer Mitarbeiter auf das Schaffen von mehr
 als "zufriedenen" Kunden (also vor allem Patienten und
 Angehörigen). Das Training vermittelt eine sehr konkrete
 Handlungsanweisung zur Institutionalisierung. Erstes Datum
 20.09.01 in Berlin, Einzelheiten, auch zum Preis,
 unter www.hmanage.de (Download)

- Strategisches Management: Interaktives Erarbeiten einer
 strategischen Planung im Krankenhaus, wie sie spätestens
 die Umstellung auf DRGs unausweichlich macht. Hier wird nicht
 mehr - wie noch im Handbuch Krankenhaus-Management des Autors
 im Jahre 1978 (!) eher theoretisiert, sondern vor dem
 Hintergrund internationaler Vorbilder ein konkreter
 Maßnahmenkatalog entwickelt! Zugleich eine exzellente
 Vorbereitung für unseren Praxis-Baustein "Balanced Scorecard".
 Nächster Termin 13.11.01 in Berlin; Einzelheiten, auch zum
´ Preis, unter www.hmanage.de (pdf-download)

- Balanced Scorecard: "Kochbuch"-Kurs zur Balanced Scorecard
 in der eigenen Einrichtung; auf der Grundlage einer seit der
 Erstveröffentlichung in HBR jahrelangen intensiven Befassung
 mit dem Thema und der Ausbildung des Trainers durch die Firma
 der "Erfinder" (Norton und Kaplan); Verbindung mit dem EFQM-
 Modell für Excellence. Nach zwei Tagen verstehen Sie, welchen
 Nutzen eine BSC für Ihre Einrichtung wirklich stiften kann
 (in den aktuellen Veröffentlichungen zum Thema steht leider
 viel Unsinn!), und Sie können Ihre eigene BSC für Ihr Haus
 entwickeln: Nächster regulärer Termin 14.-15.11.01 in
 Berlin; Einzelheiten, auch zu Preisen, unter www.hmanage.de
 (pdf-download)


Wie seit einigen Jahren üblich, bieten wir damit neben
einer fundierten Vermittlung der dem jeweiligen Thema zugrunde
liegenden Theorie konkrete Arbeitshilfen für die unmittelbare
Anwendung des Gelernten! Einzelheiten zu allen Programmen finden
Sie auf unserer Website. Die dort gespeicherten Flyer können Sie
sich ausdrucken.

Ebenfalls auf der Website finden Sie neben der Möglichkeit,
diesen Newsletter kostenlos zu abonnieren, eine wachsende
Sammlung nützlicher Links, empfehlenswerte Bücher zum besseren
Management von Einrichtungen des Gesundheitswesens samt der
Möglichkeit, diese sogleich "per Knopfdruck" (bei Amazon) zu
bestellen.

Über Anregungen, Stellungnahmen, interessante Meldungen sowie
Verbesserungsvorschläge würden wir uns sehr freuen. Für die
rasch weiter wachsende Nachfrage und den anhaltend freundlichen
Zuspruch bedanken wir uns ganz herzlich!


Mit freundlichen Grüssen aus Berlin
Ihr
 Prof. Dr. Rolf Hildebrand

Unsere Adresse / Website

Dr. Hildebrand & Partner GmbH
Nestorstr. 11
10709 Berlin
hildebrand(at)hmanage.de
www.hmanage.de

"Kleingedrucktes":
Als Nutzer unseres H&P-Newsletters haben wir die Angehörigen
all jener Berufsgruppen im Blick, für die eine Auseinandersetzung
mit dem Management im Gesundheitssystem aus dem einen oder
anderen Grunde wichtig ist, desgleichen jene Funktionsträger
auf allen hierarchischen Ebenen, deren Entscheidungen die
Weiterentwicklung unseres Gesundheitssystems prägen. Eine
Reihe von Informationen dürfte auch für Patienten als Nutzer
("Kunden") des Systems interessant sein.
Wo wir englischsprachige Quellen nutzen, übersetzen wir diese
zumeist nicht. Nebenher informieren wir darüber, was es für Sie
bei uns an Neuem gibt. Weitere, dauerhafte Informationen und
Literaturhinweise finden Sie auf unserer Website www.hmanage.de.

Unsere Auswahl erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen.
Haften können wir dafür allerdings nicht. Die Verwendung jeder
hier wiedergegebenen Information ist ausdrücklich erwünscht.
Eine Nachricht darüber und über den erzielten Nutzen würden wir
allerdings sehr begrüssen. Für den Wahrheitsgehalt von Dritten
übernommener Nachrichten übernehmen wir keine Verantwortung.

Wichtiger Hinweis zu allen Links:
Mit Urteil vom 12.05.1998 - AZ 312 O 85/98 - hat das LG Hamburg
entschieden, dass der Veröffentlicher durch die Ausbringung
eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. zu verantworten
hat. Dies kann laut LG Hamburg nur dadurch vermieden werden, dass
er sich ausdrücklich von den Inhalten distanziert. In diesem Sinne
machen wir ausdrücklich deutlich, dass wir keinerlei Einfluss auf
die Inhalte und die Gestaltung der Websites haben, auf die wir
durch einen Link hinweisen! Im Sinne des Urteils distanzieren wir uns
von allen Inhalten der verlinkten Seiten und machen uns den Inhalt
nicht zu eigen!

Falls Sie an unserem Newsletter kein Interesse haben sollten,
schicken Sie uns bitte eine kurze e-mail. Ihre Adresse wird dann
unverzüglich gelöscht. Auf Wunsch nehmen wir gern weitere
Interessen in unseren Verteiler auf: Schreiben Sie bitte an
dh(at)hmanage.de!